Silver Linings Playbook (2013) – Filmkritik

Nach einem Aufenthalt in einer psychatrischen Anstalt zieht der ehemalige Lehrer Pat Solitano zurück zu seinen Eltern und sucht Versöhnung mit seiner Exfrau. Doch Dinge werden komplizierter, als Pat Tiffany trifft, eine mysteriöse junge Frau mit eigenen schwerwiegenden Problemen.

„If you stay positive, you have a shot at a silver lining“ – Pat

Silver Linings ist ein Film mit vielen Facetten. Ein wenig Komödie, ein wenig Drama, ein wenig Romanze. Wo andere Filme sich nicht entscheiden können und letztlich in keinem Genre ankommen, macht sich Silver Linings einfach jedes ein Stück weit zu eigen – und das funktioniert. Grandiose Arbeit vor und hinter der Kamera nimmt den Zuschauer bei der Hand und führt ihn in einem wahnsinnigen Tempo durch zwei Stunden filmisch und emotionalen Genuss.

Silver Linings Playbook (2012)

Silver Linings Playbook (2012)

Bewertung

8/10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s